Zum Inhalt

Malte Delere

Porträt Malte Delere © Roland Baege

Emil-Figge-Str. 50
Raum 3.321

(+49) 231 755 4072
E-Mail
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Arbeitsschwerpunkte und Forschungsfelder

Medialer Habitus von Lehramtsstudierenden, didaktische Settings zur Vermittlung von digitaler Medienkompetenz im Deutschunterricht, qualitative empirische Forschung, digitale Partizipation in mediatisierten Gesellschaften, Diversität und Inklusion, Didaktik des Deutschunterrichts

Funktionen 

  • Beschwerdemanagement des Instituts für Diversitätsstudien
  • Mitglied der QVM Kommission
  • Vertretendes Mitglied im Fakultätsrat
  • Vertretendes Mitglied in der Haushaltkommission 
  • Vertretendes Mitglied im Studienbeirat

Digitale reflexive Lehrer*innenbildung 4.0: videobasiert-barrierefrei-personalisiert (DEGREE 4.0)

Pojekthomepage: https://degree.tu-dortmund.de/germanistik/ 

Verantwortliche Personen Teilgebiet Germanistik

Prof. Dr. Gudrun Marci Boehncke 
Malte Delere, M. Ed. 
 
Kurzbeschreibung

Das Teilprojekt Deutsch untersucht die Reflexionsleistungen von Studierenden in allen Bereichen der professionellen Kompetenz als Deutschlehrende. Neben wissensorientierten Videoanalysen werden besonders subjektorientierte Reflexionsprozesse zum eigenen medienpädagogischen Habitus gefördert und beforscht. Gemeinsam mit den Studierenden aus Bachelor- und Masterveranstaltungen und in Kooperation mit langjährigen Partnerschulen wird ein videobasiertes Fallarchiv für die Lehramtsausbildung im Fach Deutsch aufgebaut. Gleichzeitig werden auf diese Videos bezogene Aufgabensettings erarbeitet.
Das Teilprojekt Deutsch steht in besonderer Weise in Verbindung zur Durchführung des Praxissemesters im Fach Deutsch (Schwerpunkt Literaturwissenschaft, verantwortlich: Hanna Höfer-Lück), indem sowohl in den vorbereitenden als auch begleitenden Seminaren Elemente eingebracht werden.

Herausgeberschaften

  • DoLiMette – Dort­mun­der Literatur- und Mediengazette, 8, 1/2021: Perspektiven der Diversitätsforschung auf Literatur, Medien und deren Didaktik, hg. v. Tatjana Vogel, Malte Delere, & Gudrun Marci-Boehncke. URL: https://eldorado.tu-dortmund.de/handle/2003/40612 

  • DoLiMette – Dort­mun­der Literatur- und Mediengazette, 7, 1/2020: Ludi incipiant – spielerische Per­spek­tiven entlang der Bildungskette, hg. v. Tatjana Vogel, Malte Delere & Christoph Marci-Boehncke & Gudrun Marci-Boehncke.  URL: https://eldorado.tu-dortmund.de/handle/2003/38444.

  • DoLiMette – Dort­mun­der Literatur- und Mediengazette, 6, 1/2019: In­no­va­tive Hoch­schu­le, hg. v. Tatjana Vogel & Malte Delere & Gudrun Marci-Boehncke. URL: https://eldorado.tu-dortmund.de/handle/2003/38141.

  • „Medien: Wissen – Können – Wollen. Festschrift zu Ehren Professor Dr. Dr. Matthias Rath“ (zusammen mit Hanna Höfer-Lück und Tatjana Vogel), DOI: 10.17877/DE290R-20385

Aufsätze

2021

  • M. Delere und H. Höfer, „Professional Vocabulary and Didactic Reflections Of Student Teachers in the Analysis of Video Graphed Teaching Units“, ICERI 2021 Proceedings, Sevilla. 2021, S. 3878–3885. doi: 10.21125/iceri.2021.0923.

  • Hanna Höfer-Lück, Malte Delere, Tatjana Vogel und Gudrun Marci-Boehncke: Digitale Bildungsräume im Corona-Semester. Erwartungen und Erfahrungen von Lehramtsausbildenden. journal für lehrerInnenbildung, 21 (2), 34-43. https://doi.org/10.35468/jlb-02-2021-03

  • M. Delere, H. Höfer-Lück, G. Marci-Boehncke, T. Vogel (2021) ANALOG VS. DIGITAL SPACES - HOW UNIVERSITY LECTURERS EVALUATE POSSIBILITIES FOR PRE-SERVICE TEACHERS EDUCATION WITHIN THE CORONA-PANDEMIC, INTED2021 Proceedings, pp. 3425-3432.

  • M. Molzahn, G. Marci-Boehncke und M. Delere, “Digital Media in Schools and Universities: First Steps for a Community of Practice with Digital Video Analysis,” Journal of International Scientific Publications: Educational Alternatives, vol. 19, S. 50–66, 2021.

2020

  • Delere , M. (2020). Konzepte medienpädagogischer Kompetenz von Lehramtsstudierenden in deutschsprachigen und internationalen Studien – ein systematisches Literaturreview. Medienimpulse58(02), 57 Seiten. doi.org/10.21243/mi-02-20-16

  • Delere, M., Marci-Boehncke, G., Schmidt, J. S., & Werner, L. (2020). Was sie wissen, was sie brauchen: Zum medientechnischen und mediendidaktischen Reflexionsbewusstsein von Grundschullehrkräften. k:ON - Kölner Online Journal für Lehrer*innenbildung1(1, 1/2020), 23-42. doi.org/10.18716/ojs/kON/2020.1.2

  • Media Skepticism as a Prejudice: Attitudes of German Prospective Teachers Towards Digital Media. Valencia, Spain. S. 5851–5858. Online unter: library.iated.org/view/RATH2020MED. (zus. mit Prof. Dr. Dr. Matthias Rath).

2019

  • „Digitale Lernplattformen als neuer Standard in der Lehrer*innenausbildung der TU Dortmund? Wegskizze eines Forschungsprojekts“ in DoLiMette 2019 (1), dx.doi.org/10.17877/DE290R-20271 (zus. mit Leevke Wilkens).

  • „The Fear of Teacher Training Students to lose their Masks: Where E-learning reaches its Limits“ in EDULEARN 2019 Conference Paper. (zus. mit Prof. Dr. Gudrun Marci-Boehncke und Hanna Höfer-Lück).

2018

  • „Teachers’ Beliefs in Media and whether they can be modified: A comparative Study examining first Years and advanced Students from different forms of Education“ in ICERI 2018 Conference Paper. (zus. mit Prof. Dr. Dr. Matthias Rath).

  • „Discussing Digital Media and opening eyes for constructivist Learning Chances: A qualitative-empirical Study about Pre-service Teachers Beliefs and a meta-cognitive Reflection Tool for Education“ in ICERI 2018 Conference Paper. (zus. mit Prof. Dr. Marci Boehncke).

2021

  • Gudrun Marci-Boehncke, Hanna Höfer, Malte Delere & Tatjana Vogel:  Ist der Standpunkt egal? Kriterien für die Einordnung kontroverser Argumente in der Literaturdiskussion im Fach Deutsch. Workshop im Rahmen der Tagung TU! Demokratie - 1. Dortmunder Sypmosium zur politischen Bildung: Kontroversität, Dortmund 2021.

  • Malte Delere, Leevke Wilkens, Hanna Höfer-Lück, Christian Bühler, Gudrun Marci-Boehncke: Gestaltung einer barrierefreien videobasierten Lehr-Lern-Umgebung zur Reflexion digitaler Inklusionsorientierung im Fach Deutsch. Postervortrag im Rahmen der Online-Tagung Diversität Digital Denken – The Wider View, Münster 2021. 

  • Malte Delere, Hanna Höfer-Lück & Gudrun Marci-Boehncke (TU Dortmund): Reflexion digitaler Inklusionsorientierung im Deutschunterricht – Videobasierte Forschung im Praxissemester Literaturdidaktik. Postervortrag im Rahmen der Online Tagung zur Eröffnung des Meta-Videoportals Lehren und Forschen mit Videos in der Lehrkräftebildung. WWU Münster.

  • M. Delere (2021): ANALOG VS. DIGITAL SPACES - HOW UNIVERSITY LECTURERS EVALUATE POSSIBILITIES FOR PRE-SERVICE TEACHERS EDUCATION WITHIN THE CORONA-PANDEMIC, INTED2021. 15th International Technology, Education and Development Conference. Valencia, Spain, 2021.

  • Me­di­en – De­mo­kra­tie – Bil­dung: Normative Vermittlungsprozesse und Di­ver­si­tät in mediatisierten Gesellschaften.Ausrichtung der Jahrestagung des Interdisciplinary Media Ethics Center (IMEC) an der TU Dortmund (zus. mit Gudrun Marci-Boehncke und Hanna Höfer-Lück).

2020

  • Rath, Matthias/Delere, Malte (2020): Media Skepticism as a Prejudice: Attitudes of German Prospective Teachers Towards Digital Media. INTED 2020. 14th International Technology, Education and Development Conference. Valencia, Spain. (zus. mit Prof. Dr. Dr. Matthias Rath).

2019

  • „Digitale Inquisition? Bildungspolitische und medien-ethische Fragestellungen in Bezug auf parteipolitisch instrumentalisierte social media" 07.11.19 - IMEC Jahrestagung. Klagenfurt, Österreich. (zus. mit Prof. Dr Gudrun Marci- Boehncke, Prof. Dr. Dr. Matthias Rath und Tatjana Vogel).

  • „The Fear of Teacher Training Students to lose their Masks: Where E-learning reaches its Limits“ 02.07.19 EDULEARN19 - 11th annual International Conference on Education and New Learning Technologies: Palma de Mallorca, Spanien (zus. mit Prof. Dr. Gudrun Marci Boehncke und Hanna Höfer-Lück).

  • "Focussing „Teachers Beliefs“: How German pre-service teachers think about digital media, democracy and political denunciation". 18.05.19 Media in Transition 10. Massachusetts Institute of Technology (MIT): Boston, USA. (zus. mit Prof. Dr Gudrun Marci-Boehncke, Prof. Dr. Dr. Matthias Rath und Tatjana Vogel).

2018

  • „Teachers’ Beliefs in Media and whether they can be modified: A comparative Study examining first Years and advanced Students from different forms of Education“ 13.11.2018 ICERI 11th annual International Conference of Education, Research and Innovation. Sevilla, Spanien. (zus. mit Prof. Dr. Dr. Matthias Rath).

  • „Discussing Digital Media and opening eyes for constructivist Learning Chances: A qualitative-empirical Study about Pre-service Teachers Beliefs and a meta-cognitive Reflection Tool for Education“ 12.11.2018 ICERI 11th annual International Conference of Education, Research and Innovation. Sevilla, Spanien. (zus. mit Prof. Dr. Marci-Boehncke).

  • Als Teil des Redaktionsteams der Dortmunder Literatur- und Mediengazette (DoLiMette) freue ich mich, dass wir den Call für die Jahresausgabe 2022 veröffentlichen können. Sie finden Ihn unter: CfP DoLiMette 2022

    • Thema der Ausgabe: Literaturunterricht in gesellschaftlicher Verantwortung. Aufgaben, Methoden und Herausforderungen.

    • Deadline für die Einreichung fertiger Beiträge ist der 30.09.2022. Wir möchte alle interessierten Autor*innen bitten, sich mit Vorschlägen (Titel & Kurzabstract) für Beiträge bis zum 01.07.2022 an folgende Mail Adresse zu wenden: redaktion.dolimette.fk15tu-dortmundde 

    • Ganz besonders freuen wir uns auf Einreichungen von Studierenden, die entweder individuell oder gemeinsam einen Beitrag verfassen können. 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.