Zum Inhalt

Dr. Sylvia Blum

Portraet Dr. Sylvia Blum © Roland Baege

Emil-Figge-Str. 50
Raum 3.320

(+49)231 755 7252
E-Mail
Sprechzeiten:
Sprechstunde via Zoom (nach vorheriger Vereinbarung per E-Mail):
Mittwoch: 10:30 – 12:30 Uhr

Ar­beits­schwer­punk­te und Forschungsfelder

  • Literatur und Sprachkritik
  • Erkenntnistheoretische Aspekte in der Prosa des 19./20. Jahrhunderts
  • Weibliche Autorschaft und prozessuales Schreiben
  • Feministischer Dekonstruktivismus
  • Literatur und Kognition
  • Stu­di­um der Germanistik, Psy­cho­lo­gie und Philosophie an den Uni­ver­si­tä­ten Pa­der­born und Dort­mund
  • Erstes Staatsexamen in Germanistik und Philosophie (LPO 2003/GyGe) und Pro­mo­ti­on in Dort­mund
  • Seit dem 01.09.2020: Wissen­schaft­liche Mit­ar­bei­te­rin am Institut für Diversitätsstudien der TU Dort­mund
  • Laufendes Habilitationsprojekt
  • Monographie: Fremdes und Spra­che in aus­ge­wähl­ter Prosa der (Post-) Moderne. Aisthesis. Bielefeld 2018.
  • Sich öffnende Bilder. Zum Türmotiv bei Rolf Dieter Brinkmann. In: Schenk, Klaus/ Welzel, Barbara (Hg.): Lebens/Bilder. Dort­mun­der Schriften zur Kunst. Studien zur Kunstgeschichte. Band 7. 2016. S. 211-219.
  • Kognitionswissenschaftliche Aspekte in der Rezeption aus­ge­wähl­ter Gegenwartsliteratur (Zürn, Draesner, Mayröcker). Vor­trag im Rah­men der Kon­fe­renz: Di­ver­si­tät und Kognition. Sprach-, literatur- und medienwissenschaftliche Zugänge.  AG Diversitätsstudien. Kognition. Literatur. Me­di­en. Spra­che. Fa­kul­tät Kul­tur­wis­sen­schaf­ten. TU Dort­mund (07.02.2020).
  • Kleist intermedial. Prosa und Autorschaft. Vor­trag im Rah­men der RV: Sprechen über Literatur. Fa­kul­tät Kul­tur­wis­sen­schaf­ten. TU Dort­mund. WiSe 2016/17 (12.01.2017).
  • Einladung zur Podiumsdiskussion mit Ensemble-Mitgliedern im Rah­men des Gesprächsformats: „Die Stunde danach” – zu Charles Gounods Faust. Theater Dort­mund 2016 (09.10.2016).
  • Sprachphilosophische Aspekte in der Literatur der Moderne. Vor­trag im Rah­men der RV: Sprechen über Literatur. Fa­kul­tät Kul­tur­wis­sen­schaf­ten. TU Dort­mund. WiSe 2015/16 (12.11.2015).

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.